nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image

Eritrea

Der Staat Eritrea liegt am Horn von Afrika, dem südlichen Teil des Roten Meeres.
Mit gemeinsamen Grenzen an den Sudan, Äthiopien und Djibuti.
Das Land ist mit seinen 124 000 km² etwas größer als Bayern und Niedersachsen zusammen.
Ca. 4,5 Mill. Einwohner leben in den sechs Provinzen des Landes. Die Amtssprachen sind Tigrigna, arabisch und englisch.
Formal besteht für die Kinder von sieben bis dreizehn Jahren Schulpflicht. Es besuchen aktuell aber nur ca. 50 % der Kinder eine Schule. Ziel des Staates ist es jedem Kind eine Schulbildung zu ermöglichen.
Die Hauptstadt Asmara liegt 2300 m über dem Meeresspiegel. Das Stadtbild, mit seinen Gebäuden und Sehenswürdigkeiten spiegelt das reiche kulturelle Erbe Eritreas wider.
Der größte Teil der Bevölkerung ist in der Landwirtschaft und der Viehzucht tätig.
Drei Klimazonen, zentrales Hochland, Küstenregion und westliche Ebene, sind prägend für die Kultur der Bewohner dieser Gebiete.
Landschaftlich betrachtet ist Eritrea mit seinen zahlreichen kleinen Inseln, einer Vielfalt von Vogel- und Fischarten und dem unberührten, feinen Sandstrand äußerst reizvoll und abwechslungsreich
Die Anfänge des Staates reichen weit bis in die Jahre 400v. Chr. zurück
Damit Sie sich nun einen besseren Eindruck von dem Land machen können, haben wir Ihnen hierzu einige Bilder auf die Internetseite hochgestellt.

"Die Menschheit schuldet dem Kind das Beste, was sie zu geben hat."

Charta der Vereinten Nationen

 

Der Verein Grundschule Adi Belsey in Eritrea e.V. fördert den Bau von Schulen, kulturellen Einrichtungen und die Aus- und Weiterbildung von Jugendlichen, sowie die für den Betrieb notwendige Infrastruktur in Eritrea.